Systematik und Methoden der Rüstzeitreduzierung...

 So wird's gemacht...


Header


  Rüstzeitreduzierung im System...

Eine dauerhafte Reduzierung von Rüstzeiten kann nur dann erzielt werden, wenn die angewandten Methoden zu einem System verknüpt werden.

Hört sich vielleicht etwas kompliziert an, ist aber bei näherer Betrachtung logisch und einfach.

Mitarbeiter trainieren und einbeziehen, Rüstprozesse standardisieren, Rüstprozesse methodisch und kontinuierlich optimieren und die Kontinuietät systematisch absichern.

   Die Elemente

 

     Training und Einbeziehung der Mitarbeiter

Rüstzeitoptimierung ist auf Dauer nur erfolgreich, wenn die Rüstwerker aktiv in den Optimierungsprozess einbezogen werden und die Möglichkeit haben Verbesserungspotentiale methodisch zu identifizieren.

Jedem Projekt oder Rüstworkshops setzen wir aus diesem Grund ein eintägiges Rüsttraining voraus und befähigen die gesamte, betroffene Organisation Rüstvorgänge selbstständig zu analysieren und zu optimieren.

Wir arbeiten hier mit Trainingsmaschinen, die eine realistische Abbildung der betrieblichen Gegebenheiten erlauben und somit eher einen realen Rüstvorgang, als eine Simualation darstellen.

Im Rahmen dieses Trainings bringen wir - neben der SMED Methode - weitere, ergänzende und unterstützenden Systematiken ein, die für eine dauerhafte, signifikante Reduzierung von Rüstzeiten erforderlich sind.

     Erstellung von Rüststandards

Im Rüsttraining wurden die Teilnehmer befähigt Rüstvorgänge zu standardisieren und methodisch zu optimieren.

Somit beginnt der Optimierungsprozess in der Praxis mit der Erstellung eines Rüststandards, welcher gemeinsam von allen Beteiligten erarbeitet und vereinbart wird.

Bereits in dieser Phase zeigen sich erste, deutliche Verbesserungen, da aus einer ursprünglich unorganisierten und vielleicht auch etwas chaotischen Vorgehensweise, ein geplanter Ablauf geworden ist.

     Optimierung des Standards

Neben der Anwendung der klassischen SMED - Methode arbeiten wir in der Optimierungsphase mit der EKUV - Methode, die jeden einzelnen Rüstschritt auf sein Optmierungspotential beleuchtet und das Einsparpotential quantifiziert.

Bereits nach dem ersten EKUV-Durchlauf wird deutlich, welche weiteren zeitlichen Reduzierungen realisiert werden können und welche Maßnahmen dazu erforderlich sind.

Dabei werden die erforderlichen Maßnahmen in einem Maßnahmenkatalog erfasst und in einen strukturierten Umsetzungsprozess eingesteuert.

aber das noch ist nicht alles→

Aktuelle
Veranstaltungen


Seminare und Workshops zu Methoden
und Systematiken der Schlanken Fertigung

  • Erleben Sie die Praxis in unseren Seminaren und Workshops zu allen gängigen Themen der Fertigungsoptimierung und den Methoden des Lean Manufacturing


Weitere Infos →

Jung Lean
Engineering


Lean Manufacturing und Effizienzsteigerung
im Unternehmen

  • Jung Lean Engineering optimiert industrielle Fertigungsprozesse auf Basis der Methoden des Lean Manufacturings und klassischer Verfahrensweisen des Industrial Engineerings


Weitere Infos →

Software für die
Schlanke Fertigung


Werkzeuge für Lean Manufacturing
und Effizienzsteigerung im Unternehmen

  • Die kontinuierliche Reduzierung von Verschwendung und die Erhöhung der Wertschöpfung ist das Hauptanliegen Schlanker Fertigungssysteme.


Weitere Infos →